OP4,

Operation

ARTHROSKOPIE

Bei arthroskopischen Eingriffen wird eine Mini-Kamera ins betroffene Gelenk eingeführt. Diese liefert HD, sogar 4K-Bilder. Unter dieser hervorragenden Sicht gelingen Eingriffe entsprechend der modernen „Schlüssellochchirurgie“ mit meist nur kleinen, rasch verheilenden Schnitten. Verletzungen an Knie- Sprung-, Ellbogen und Schultergelenk lassen sich so präzise versorgen.

UNFALLCHIRURGIE

Die laufende Entwicklung in der Unfallchirurgie ermöglicht immer schonendere Verfahren zum Beispiel zur Versorgung von Knochenbrüchen oder auch Sehnenrissen. Zudem lassen sich durch die modernen Methoden etwa bei Brüchen mit Gelenksbeteiligung betroffene Knorpelflächen immer exakter wiederherstellen.

ENDOPROTHETIK

Teilweise sind es sehr junge Patientinnen und Patienten, die nach Unfällen oder aufgrund von Abnützungsvorgängen ein künstliches Hüftgelenk benötigen. Mittlerweile gibt es Implantate einer neuen Generation, die schonend („minimalinvasiv“) eingebracht werden können und eine lange Lebensdauer haben. Ich implantierte Anfang 2009 die erste „Nanos- Prothese“ in Niederösterreich. Die jüngste Trägerin einer solchen Spezialprothese, die ich operierte, war zum Zeitpunkt der Operation 26 Jahre alt.

EIGENENTWICKLUNGEN

Innovation ist mir wichtig- so wende ich seit Jahren meine eigene Technik zur Versorgung von Kreuzbandverletzungen erfolgreich an.

Gemeinsam mit der Firma Normed entwickelte ich die "Heal Screw", mittlerweile Europa- und US Patent. Dabei handelt es sich um ein Instrumentarium zur Versorgung einfacher und komplizierter Fersenbeinfrakturen, das nun gemeinsam mit der Firma ITS weiterentwickelt und produziert wird.